Beethoven Connect – Die 9. Sinfonie der Tiere – Corona Edition

2020 ist in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr. Wir sind ganz entspannt gestartet in ein Beethoven-Jubiläums-Jahr, dann wurde es vor Allem ein Corona-Jahr, das wir uns so nicht hätten träumen lassen und nichtsdestotrotz ist es für uns ein Beethoven-Jahr der ganz besonderen Art geblieben.

Niemand musste so viele Geburtstagsfeiern absagen wie Beethoven und niemals war Beethovens Message so wichtig wie jetzt:

Im Zentrum seiner humanistischen Überzeugungen stand das grundlegende Verlangen nach Freiheit und Gemeinschaft. Es ist Beethovens Vermächtnis, dass nach 250 Jahren kein anderer Komponist für unsere aktuellen Probleme relevanter ist und uns gleichzeitig einen Rahmen bietet, um gemeinsam voranzukommen.

Pünktlich zu Weihnachten ist nach 255 Tagen, 2 Lockdowns, 813 eingeschickten Videos aus der ganzen Welt, über 700 GB Daten und über 100 Mitwirkenden die Online-Premiere von Beethovens 9. Sinfonie der Tiere fertig! Macht den Glühwein heiß, stellt die Knabbereien bereit und genießt die Musik in und aus allen Wohnzimmern! Klangkraft wünscht euch viel Spaß und frohe Weihnachten!

Schön war’s!

Wir haben lange und intensiv darauf hingearbeitet und dann war es am letzten Wochenende endlich soweit: Egmont wurde „interactive“ und wir haben die Gebläsehalle zum Klingen, Singen, Abstimmen, Lachen und Klatschen gebracht.

Es war ein ganz tolles Konzertwochenende und wir möchten uns bei allen Mitwirkenden und natürlich besonders bei Schwanensees Rache für ihren Einsatz bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Fall natürlich aber auch unserem Publikum, denn ohne euch geht es nicht. Vielen Dank!

Hier findet ihr noch ein paar Worte zum Konzert:
Rheinische Post: Das Publikum bestimmt per Handy die Handlung mit – 13.03.17
WAZ: Zuschauer entscheiden per App über Goethes Egmont – 12.03.17

Weißt du es noch?

Letztes Wochenende haben wir die 37. Duisburger Akzente eröffnet. Es hat uns riesig Spaß gemacht, zu musizieren und wir danken euch für die grandiose Stimmung in der Gebläsehalle und die zahlreichen, positiven Rückmeldungen.

Hier ein paar Eindrücke von den Konzerten:

„Gelungener Auftakt: Das Klangkraft Orchester eröffnete in der voll besetzten Gebläsehalle des Landschaftsparks die traditionsreichen Kulturwochen, die in diesem Jahr vom 300. Geburtstag des Duisburger Hafens inspiriert sind.“ (Peter Klucken, RP Online 28.02.2016)

„Die Eröffnungsveranstaltung der 37. Duisburger Akzente erreicht den Ruhrorter Hafen. Das Klangkraft-Orchester bildet die starke Basis.“ (derwesten.de 28.02.2016)

Nächstes Konzert: Hafenzeit

Akzente16_Container_Plakat7Jan-endg-webklein1

Klangkraft eröffnet die 37. Duisburger Akzente mit dem Konzert „Hafenzeit“ am 26.2.2016 um 19:30 Uhr im Landschaftspark Duisburg-Nord.

NAH UND FERN – 300 JAHRE DUISBURGER HAFEN

Die „37. Duisburger Akzente“ wollen in die Welt der Häfen eintauchen und – wie es Aufgabe eines Kulturfestivals ist – ihre verschiedenen Bedeutungen, Assoziationen, Bildhaftigkeiten über die rein wirtschaftliche Ebene hinaus diskutieren und erfühlen, um ganz eigene „Hafengeschichten“ zu erzählen.

Auch wir haben aus dem Notenarchiv alles hervorgeholt was mit Wasser, Schiffen und Hafen zu tun hat und haben daraus eine klangkrafttypische Geschichte gesponnen. Lasst euch überraschen!