Der Dirigent – Omar El Jamali

Vertretung: September 2018 – Juni 2019

Omar El Jamali begann sein Musikstudium im Alter von 18 Jahren am Berklee College of Music. Er studierte Filmmusik bei Professoren wie Eric Reasoner und Grammy-Award-Gewinner Claudio Ragazzi.

Er begann sein Dirigierstudium 2013 und wurde 2014 zum stellvertretenden Dirigenten des Orchestre Philharmonique du Maroc für das Programm „Fête de la Musique“ ernannt. Im Jahr 2015 wurde er auch zum stellvertretenden Dirigenten des Berklee Contemporary Symphonic Orchestra ernannt, wo er unter Arnie Roths „Nobuo Uematsu’s Final Fantasy“ in der Boston Symphony Hall arbeitete.

Nach seinem Umzug nach Paris erhielt Omar das „Diplôme de Direction d’Orchestre“ von der École Normale de Musique de Paris und das „Diplôme Supérieure de Direction d’Orchestre“ von der Schola Cantorum de Paris und der École Normale. Heute studiert er weiterhin Dirigieren an der Schola Cantorum in einem „Cycle de Perfectionnement“ sowie Orchestrierung bei Michael Levinas und Narcis Bonet.

 

Der Dirigent – Henry Cheng

Weiterhin unser „Chefdirigent“

Henry Cheng ist in Taiwan geboren und in den USA aufgewachsen. Er ist ein weltgewandter junger Dirigent, der nach seinem Bachelorabschluss an der Eastman School of Music im Fach Klavier ein Masterstudium im Fach Dirigieren an der Georgia State University bei Professor Michael Palmer erfolgreich absolvierte. Zurzeit promoviert er bei den Professoren David Effron und Arthur Fagen an der Indiana University. Er arbeitete bereits mit vielen verschiedenen Orchestern und Ensembles in Amerika, China und Deutschland zusammen. Zuletzt hat Henry die Brandenburger Symphoniker, das zeitgenössische Musik Ensemble Lux:NM und die Bochumer Symphoniker dirigiert.


Als großer Befürworter der zeitgenössischen Musik, hat Henry mehr als vierzig neue Werke uraufgeführt, variierend aus Werken für kleines Ensemble mit multimedialer Gestaltung, neue Tanzchoreografien mit Musikuntermalung, Solokonzerte und große Orchesterwerke. 
Zudem hat Henry als Operndirigent und Coach Produktionen von Candide, Die Fledermaus, Dialogues des Carmélites, La Boheme, die Hochzeit des Figaro und Don Giovanni dirigiert und gespielt.

Seit November 2017 ist Henry Cheng der Dirigent des Klangkraft Orchester.